Die Top 15 der beliebtesten Städte bei Einbrechern
Die Top 15 der beliebtesten Städte bei EinbrechernVersicherer zeigen, wo Einbrecher am liebsten zuschlagen und wieviel sie mitgehen lassen. In Deutschland ist die Zahl der Einbrüche in den letzten 10 Jahren immer weiter gestiegen. Über 3,2 Millionen Menschen mußten bereits erleben, daß Fremde in ihr Haus oder ihre Wohnung eingestiegen sind und sich an ihrem Eigentum bereichert haben. Anzeige Rund 4 Prozent aller Deutschen sind betroffen. Je größer die Stadt ist, in der man lebt, desto größer ist auch die Gefahr, daß man opfer eines Einbruchs wird. In den 15 größten deutschen Städten ist bei mehr als 8 Prozent aller Menschen in den letzten 10 Jahren eingebrochen wurden. Das ist das bedrückende Ergebnis einer Analyse der Versicherungen. Doch es gibt Unterschiede, beispielsweise in der Höhe des Schadens, der nach einem Einbruch zu beklagen ist. So ließen Einbrecher in Düsseldorf mit bis zu 3.596 Euro am meisten mitgehen. In Leipzig betrug der Schaden dagegen „nur“ 936 Euro. Die Höhe der Schadenssumme sagt jedoch nichts darüber aus, in welchen Städten am häufigsten eingebrochen wird. Die Top 15 der bei Einbrechern beliebtesten Städte: LeipzigSchadenhäufigkeit 18,3 Prozent (in den letzten 10 Jahren)Schadenshöhe 936 EUR (im Durchschnitt) HannoverSchadenhäufigkeit 12 ProzentSchadenshöhe 1.271 EUR KölnSchadenhäufigkeit 11,2 ProzentSchadenshöhe 2.809 EUR BremenSchadenhäufigkeit 10,4 ProzentSchadenshöhe 2.786 EUR DresdenSchadenhäufigkeit 9,8 ProzentSchadenshöhe 999 EUR DortmundSchadenhäufigkeit 9,6 ProzentSchadenshöhe 2.157 EUR BerlinSchadenhäufigkeit 11,2 ProzentSchadenshöhe 2.809 EUR HamburgSchadenhäufigkeit 9,2 ProzentSchadenshöhe 3.121 EUR DüsseldorfSchadenhäufigkeit 8,8 ProzentSchadenshöhe 3.596 EUR EssenSchadenhäufigkeit 8,6 ProzentSchadenshöhe 2.703 EUR Frankfurt / MainSchadenhäufigkeit 8,1 ProzentSchadenshöhe 2.702 EUR DuisburgSchadenhäufigkeit 7,4 ProzentSchadenshöhe 1.979 EUR StuttgartSchadenhäufigkeit 3 ProzentSchadenshöhe 2.898 EUR NürnbergSchadenhäufigkeit 2,9 ProzentSchadenshöhe 2.285 EUR MünchenSchadenhäufigkeit 2,9 ProzentSchadenshöhe 2.864 EUR Das sind alles wahrlich keine kleinen Schadenssummen, die man mal eben schnell ersetzen muß. Und noch schlimmer ist es, wenn die Einbrecher auch noch mutwillig Einrichtungsgegenstände zerstört oder die komplette Wohnung verwüstet haben. Gut, wenn man dann auf eine Hausratversicherung zurückgreifen kann, die solche Schäden abdeckt. Anzeige Doch bevor ein solcher Schaden eintritt, sollte man einmal gründlich checken, welchen passiven und aktiven Schutz die eigene Wohnung oder das Haus gegen Einbrüche bietet. Eine Alarmanlage ist bei einer wertvollen Einrichtung geradezu ein Muß, aber auch gesicherte Fenster, bessere Schlösser, stabilere Türen und das eigene Verhalten können so manchen Einbruch wirkungsvoll verhindern. Diesen Artikel teilen:

Be Sociable, Share!