Schock für die Casinos Austria, Jubel bei Novomatic
Schock für die Casinos Austria, Jubel bei NovomaticDas Rennen ist entschieden  Es war ein hart geführter Kampf um die drei letzten Casinolizenzen für Wien und Niederösterreich. Die Konzessionen für die zwölf bestehenden Casinos in Österreich gingen vorab bereits an den Casinos-Austria-Konzern, ebenso die Lotteriekonzession. Bei der Vergabe der Automatenlizenzen in den Bundesländern konnte sich vor allem Novomatic  durchsetzen. Die drei noch offenen Lizenzen schienen den Casinos Austria bereits sicher zu sein. Der eigens für die Entscheidung der Vergabe installierte Expertenbeirat sprach sich für die Casinos Austria aus. Letztendlich hat sich aber das Finanzministerium gegen diese Empfehlung und für einen konkurrierenden Casinomarkt entschieden. Wohl auch wegen Druck aus der Politik, – so sollen sich sowohl Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) wie Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) für eine Vergabe an Novomatic und die Gauselmann Gruppe ausgesprochen haben. Österreich mit fünfzehn Casinostandorten Für die Spieler belebt bekanntlich Konkurrenz das Geschäft und somit auch die Angebote. Auch bedeuten mehr Casinos erhöhten Spielspaß und eine größere Auswahl. Novomatic freut sich über seine zwei Lizenzen und hat angekündigt bald mit dem Umbau am Wiener Prater zu beginnen. Dort besitzt das Glücksspiel-Unternehmen bereits eine Halle mit vierhundert Automaten, die jetzt zu einem Casino ausgebaut werden soll. Weiters entsteht im niederösterreichischen Leitha ein weiteres Novomatic-Casino. Die Schweizer Stadtcasinos Baden, zusammen mit der deutschen Gauselmann Gruppe (Merkur-Spielautomaten), ist ebenfalls mehr als glücklich über ihre Wiener Lizenz. Das Palais Schwarzenberg wird laut Plänen zu einem wahren Luxus-Casinoressort umgebaut werden und soll besonders gut betuchte Spieler anlocken. Auch die österreichische Wirtschaft hat Grund zum Jubeln. Novomatic hat schon angekündigt mit den neuen Spielbankenlizenzen fünfhundert neue Arbeitsplätze zu schaffen. Fazit: Fix ist allerdings noch nichts. Die Casinos Austria lecken ihre Wunden, sprechen von einem „schweren Schlag“ und überlegen eine Klage einzulegen. Bis mit dem Umbau sowie Neubau von den drei neuen Casinos in Österreich begonnen werden kann, wird es leider noch einige Zeit dauern.

Be Sociable, Share!